Tarifwerk

EVP

Das Tarifwerk von EVP bildet die Gebührenordnung des Bundes, den privatrechtlichen Entgeltkatalog, usw. auf die mit EVP zu erfassenden Tätigkeiten ab. Hier finden die Vorgaben für die Fakturierung Entgeltkatalogwie auch die Verschlüsselung für externe Systeme ihren Platz.

Gebührenkatalog

Der Gebührenkatalog als Dachgebilde (z.B. die Eichkostenverordnung) umschließt das gesamte Tarifwerk. Er ist in unterschiedliche Abschnitte unterteilt (z.B. EO 01-EO70) , die eine weitergehende Differenzierung erlauben.

Befunde

Die Befunde bezeichnen die Ergebnisse einer durchgeführten Tätigkeit. Sie können zu Gruppen zusammengefasst und später einem Produkt bzw. einer Tätigkeit zugewiesen werden. Die Definition von Befundfaktoren und deren Zuweisung an Befunde erlaubt die Kostenermäßigung bei bestimmten Befunden (z.B. bei Rückgaben).

Tarife

Die Tarife können nach mehreren verschiedenen Varianten erstellt werden. Hierbei wird zwischen drei Varianten unterschieden

  1. absolute Tarife  – hier erfolgt eine Staffelbildung anhand der absoluten Zahl (z.B. bis zu 2 Maschinen und mehr als 2 Maschinen)
  2. verteilte Tarife – hier erfolgt die Staffelbildung Stückweise (z.B. erstes Gerät separat, dann ab dem zweiten Gerät)
  3. freie Kosteneingabe

Je Tarifstaffel kann dann ein Einzelbetrag und eine Preisformel für die Berechnung anhand von Einzelpreis, Menge, Befund- und Tariffaktor festgelegt werden. Die Tariffaktoren können noch als reduzierender oder verteuernder Faktor hinterlegt werden, um zum Beispiel die Gestellung von Prüfmitteln zu verrechnen. Die Erfassung von Zeit- oder Arbeitsaufwand ist hier ebenso möglich wie die Zuordnung eines Mehrwertsteuersatzes.

Tätigkeiten

Tätigkeiten differenzieren die Aufgabe, die bei Vorliegen eines bestimmten Produkte durchgeführt werden können – so können auf einem Messgerät neben einer Eichung durchaus auch eine Überwachung oder eine Kalibrierung stattfinden. Jede dieser Tätigkeiten wird anders tarifiert, so dass dies in den Produktdefinitionen berücksichtigt werden muss.

Produkte

Produkte werden innerhalb von EVP in Form eines Baumes erfasst. Dies ermöglicht eine Zusammenfassung mehrerer Produkte innerhalb einer Gruppe, um in anderen Bereichen (z.B. Karteivorlagen) nicht stets jedes einzelne Produkt berücksichtigen zu müssen. Darüber hinaus erleichtert es die Suche nach dem richtigen Produkt für den Endanwender.

Für jedes Produkt können unterschiedliche Tätigkeiten festgelegt werden. Für jede dieser Tätigkeiten erfolgt dann eine jeweils separate Zuweisung von Kostenträgern, einer Befundgruppe, einem Rechnungstext, sowie einer Liste von Tarifen, Statistiken und weiteren (kundenspezifischen) Modulen.

Das Produkt mit einer Tätigkeit und der so getroffenen Zuordnungen bildet dann später im System die Grundlage aller weiteren Aktionen – ob es die Fakturierung, der Rechnungsdruck oder die Statistik ist. Ebenso beeinflusst es die Auswahl der entsprechenden Tarifierung bei der Erfassung eines Ereignisses.

Weitere Informationen zu EVP

© Copyright 2004-2022 Ludwig & Gossen GbR