Rechnungswesen

EVP

Die Grundlage einer jeden rechnungspflichtigen Aktivität stellt in EVP ein Auftrag dar. Hier werden die durchgeführten Tätigkeiten entweder direkt eingetragen, oder aus den zugehörigen Karteikarten übernommen und mit den passenden Tarifinformationen und Gebühren belegt. Hier lassen sich auch zusätzliche erläuternde Kommentare für die Rechnungspositionen festlegen, die über die Beschreibung aus der Tätigkeits- und Gebührenordnung hinausgehen. Der Abschluss eines Auftrages ermöglicht es dann die erfassten Tätigkeiten im nächsten Rechnungslauf zu fakturieren.

Rechnungen werden grundsätzlich im Rahmen eines zentralisierten Rechnungslaufes für alle Dienststellen erstellt. Hierbei hat man die Möglichkeit je Dienststelle unterschiedliche Textbausteine wie z.B. Adressanschrift, Kontoverbindung oder Logo zu verwenden, oder die Rechnungen mit einem Barcode zu versehen, der die unmittelbare Weiterverarbeitung in einer Kuvertiermaschine ermöglicht.

Optional kann der Rechnungsdruck auch gesondert je Dienststelle erfolgen, wobei der Ausdruck ggf. auch auf dem dedizierten Rechnungsdrucker der jeweiligen Dienststelle erfolgt.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit Aufträge direkt zu fakturieren – dies ist insbesondere dann hilfreich, wenn ein Kunde mit dem zu eichenden Gerät unmittelbar in der Dienststelle vorstellig ist (z.B. am Taxiprüfstand). Hierbei wird die auszugebende Rechnung auf dem lokalen Drucker der Prüfstelle ausgegeben.

Weitere Informationen zu EVP

© Copyright 2004-2022 Ludwig & Gossen GbR